Die Beitragskassierung erfolgt nach Benachrichtigung des Schatzmeisters.

Jahreshauptversammlung 2021 Termin wird noch bekannt gegeben 

Wann:

01.01.2021, 01.01 Uhr 

Wo:

Sport-Klause 

 

 

 


Fußball

Magath verteidigt Würzburgs Bruch mit dem DFB

So 18 Apr 2021 13:05:29 CEST

Fußballchef Felix Magath hat den Bruch des Sponsors flyeralarm mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) verteidigt. "Es war eine richtige Entscheidung", sagte der frühere Bundesliga-Trainer bei Sky90.

Thorsten Fischer, Aufsichtsratschef beim Zweitliga-Schlusslicht Würzburger Kickers, hatte aus Verärgerung über mehrere Schiedsrichter-Fehlentscheidungen das Ende seines Engagements beim DFB angekündigt. "Ihm zu unterstellen, er wollte den DFB unter Druck setzen, ist völliger Blödsinn", sagte Magath, "wenn er das hätte machen wollen, hätte er das schon vor Monaten machen müssen."

Die Kickers hätten die Fehlentscheidungen über Wochen und Monate "immer erduldet" und "nie dagegen aufbegehrt", sagte Magath weiter. Bewegung sei in die Sache seit Fischers Aussagen vor einer Woche aber noch nicht gekommen. "Ich glaube, man hat Gespräche angekündigt, aber bisher ist nichts passiert."

Klub-Boss: So will die Hertha den Corona-GAU verhindern

So 18 Apr 2021 13:01:00 CEST

Hertha BSC musste das gesamte Team in Quarantäne schicken, nachdem sich innerhalb von kürzester Zeit vier Akteure mit dem Corona-Virus infiziert hatten. Deshalb mussten auch drei Bundesliga-Spiele der Hertha verlegt werden.

Am schlimmsten von COVID-19 betroffen war jedoch mit Rune Jarstein Profi, der sich bereits Anfang April mit dem Virus angesteckt hatte. (Spielplan der Bundesliga)

Er musste kurzfristig sogar im Krankenhaus behandelt werden, ist aber mittlerweile wieder entlassen worden. (Die Tabelle der Bundesliga)

Schmidt: "Erster Schritt des Dramas vorgezeichnet"

"Das ist die schönste Nachricht des Tages", sagte Herthas Vorsitzender der Geschäftsführung, Carsten Schmidt, im CHECK24 Doppelpass auf SPORT1.

"Wenn man mit Corona ins Krankenhaus kommt, ist der erste Schritt eines Dramas leicht vorgezeichnet", sagte Schmidt weiter: "Rune hatte Glück. Er ist ein Hochleistungssportler, er war in sehr guten Händen in der Charité in Berlin."

Es ist allerdings eine der wenigen positiven Nachrichten vom Hauptstadtklub, der in diesem Jahr "auf eine harte Probe gestellt wird", wie Schmidt festhielt.

Im ohnehin harten Abstiegskampf trifft die Hertha die Quarantäne und die damit verbundene Verlegung von drei Spielen besonders hart. "Durch diese Umstände haben wir keinen Vorteil dazugewonnen, das ist ganz klar", weiß auch Schmidt, der bei seinem Klub zuletzt eine kleine Erfolgsserie ausmachte: "Wir haben aus den letzten fünf Spielen acht Punkte geholt."

Der CHECK24 Doppelpass jeden Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Aber der Vorsitzende der Geschäftsleitung gab sich auch kämpferisch: "Ich würde nicht so weit gehen, dass wir uns mit dem Szenario abfinden, dass wir keine Chance mehr haben. Eigentlich herrscht bei uns die Stimmung: Jetzt erst recht."

Seine Hoffnung wird durch das Restprogramm der Hertha in der Bundesliga gestärkt, in der sie durch das Unentschieden von Arminia Bielefeld beim FC Augsburg am Samstag auf den Relegationsplatz abrutschte.

Effenberg: Hertha-Restprogramm ist machbar

Mit Mainz, Schalke, Bielefeld und Köln treffen die Berliner noch auf alle Mitkonkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt. Ein Programm, das auch SPORT1-Experte Stefan Effenberg als "machbar" bezeichnete.

Im Verein sei jeder auf das ausgefallene Spiel gegen Mainz an diesem Sonntag „heiß“ gewesen, sagte Schmidt: „Und diese Stimmung und dieses Zusammenhalten wollen wir in den nächsten zwei Wochen aufrechterhalten.“

In denen gehe es jetzt vor allem darum, die Spieler, von einige alleine wohnen, nicht nur mit Besorgungen zu helfen. „Wir müssen ihnen Zuspruch geben, dass wir durch diese Zeit gestärkt durchgehen und erfolgreich Fußball spielen können.“

Dass die Bundesliga ohne die viel diskutierten Quarantäne-Trainingslager auskommt, glaubt er nicht. "Ich befürchte, dass nach unserem Fall und den Fällen in der 2. Liga und den wachsenden Inzidenzen die Liga gut beraten ist, sich darauf vorzubereiten."

Von einem Saisonabbruch will der Hertha-Boss indes nichts wissen: "Dieses Thema ist bei uns nicht auf der Agenda. Unsere einzige Aufgabe ist jetzt, die Mannschaft maximal wettbewerbsfähig zu bekommen."

Nutzt der BVB die Patzer der Konkurrenz?

So 18 Apr 2021 12:17:00 CEST

Nutzt der BVB die Patzer der Konkurrenz?

Borussia Dortmund hat die Qualifikation für die Champions League noch nicht aufgegeben. Mit einem Sieg gegen Werder Bremen könnte das Team von Edin Terzic die Hoffnung auf einen Platz unter den Top vier in der Bundesliga vergrößern.

Am Mittwoch verloren die Dortmunder trotz couragierter Leistung im Rückspiel des Champions-League-Viertelfinales mit 1:2 gegen Manchester City und schieden somit aus. Dieses wollen die Schwarzgelben möglichst schnell abhaken. In der Bundesliga soll das Unmögliche möglich gemacht werden. "Rechnerisch ist die Champions League noch möglich, auch wenn die Chance nicht groß ist. Wir glauben aber weiter daran", hatte BVB-Sportdirektor nach dem Spiel gegen City bei SPORT1 erklärt. (Tabelle der Bundesliga)

Bundesliga: BVB gegen Werder Bremen

Und diese Chance ist vor dem Spiel gegen die Bremer ein gutes Stück größer geworden. Sowohl der VfL Wolfsburg (2:3 gegen den FC Bayern München) als auch Eintracht Frankfurt (0:4 bei Borussia Mönchengladbach) haben ihr Spiel am Samstag verloren. (Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Der SPORT1 Podcast "Meine Bayern-Woche" auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App und den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Amazon Music, Deezer und Podigee

Bedeutet für den BVB: Bei einem Sieg gegen Werder schmilzt der Rückstand auf Platz vier auf vier, auf Platz drei auf fünf Punkte. Dortmund wäre fünf Spieltage vor Saisonende wieder mittendrin im Kampf um die Königsklasse. Zumal die Wölfe am kommenden Wochenende selbst Gegner Dortmunds sind.

DAZN gratis testen und die Bundesliga auf Abruf erleben | ANZEIGE

Doch dafür muss Dortmund die Pflichtaufgabe Bremen lösen. Das Hinspiel in Bremen war ein ganz besonderes: Es war Spiel eins nach dem Aus von Lucien Favre und somit auch das Debüt für Terzic. Dortmund gewann mit 2:1.

Für Jadon Sancho dürfte die Partie zu früh kommen. Dagegen hofft Terzic auf einen Einsatz von Thomas Delaney, der gegen City fehlte. "Wir gehen davon aus, dass ansonsten alle dabei sind, die auch am Mittwoch dabei waren – auch wenn das Spiel viel Kraft gekostet hat", erklärte der BVB-Trainer.

Spannend wird auch die Frage sein, ob Erling Haaland seine Torflaute beendet. Der Norweger hat die vergangenen vier Spiele für die Schwarzgelben nicht mehr getroffen. Um Haaland gab es zuletzt vermehrt Wechsel-Gerüchte, nachdem Berater Mino Raiola mit Haalands Vater Alfie den europäischen Top-Klubs einen Besuch abgestattet hatte.

Voraussichtliche Aufstellungen BVB vs. Bremen

Dortmund: Hitz - Morey, Akanji, Hummels, Guerreiro - Can - Bellingham, Dahoud - Knauff, Reus - Haaland
Bremen: Pavlenka - Veljkovic, Moisander, Friedl - Gebre Selassie, Groß - Möhwald - Eggestein, Schmid - Sargent, Rashica

So können Sie Dortmund - Werder live im TV & Stream verfolgen:

TV: Sky
Stream: Sky Go

Bundesliga LIVE: BVB - Bremen im Liveticker:

LivetickerBorussia Dortmund gegen Werder Bremen um 15.30 Uhr auf SPORT1.de und in der SPORT1 App
Konferenz-Liveticker: Bundesliga Liveticker auf SPORT1.de